Süper Ü

Süper Ü - Schreinerfest
30.03.2012 10:20

Nach längerer Schaffenspause, ausgefüllt durch die Suche nach dem Sinn des Lebens, die Erleuchtung:

Der Sinn des Lebens läßt sich am ehesten in der Musik und auf der Bühne finden.

Eben da, wo ihn die Fans schon immer vermutet haben.

So schicken sich nun vier muntere Herren an, die Gemeinde mit bekannten und unbekannten Weisen der internationalen Volksmusik zu erfreuen.

Zunächst zu den Herren:

Dem Aufmerksamen Beobachter der Münchner Musikszene werden hier keine unbekannten Gesichter vorgesetzt.

Da hätten wir einmal den Mark. Genau der, dem wir die grandiosen Basssoli der unvergessenen inPalumbia zu verdanken haben.

Dann wären da Suppi und Itschi, die zusammen bei den Bleichen Haxen debütierten, sich mit Catweazle die ersten Sporen verdient und sich mit Man Afraid of His Horse in unser aller Herzen gespielt haben.

Last but not least, Björn, seinen Metal-Jugendsünden entwachsen, stiess er bereits zu Man Afraid of His Horse dazu.

Gemeinsam das erste Mal zu bestaunen anno 2009 im Nitsche-Keller. Tolles Ambiente, tolles Publikum, tolle Musik...

Nun, am Sound wäre noch etwas zu feilen. Und es wurde gefeilt. Ausgiebig. Das Ergebnis, ein Jahr später, konnte sich sehen lassen.

Vor kleinem Publikum und mit großer Spielfreude. Das eine oder andere Cover lud zum Schwelgen in Erinnerungen. 'Hundsgemein' von Ideal oder 'Time' von Joe Jackson (kann Euch sagen, sie haben nichts an Geschwindigkeit eingebüßt). Auch Eigenkompositionen konnten überzeugen. 'Katze mit Hut', davon wird man noch sprechen...

Es bliebe zu wünschen, diese Band ein wenig öfter zu sehen. Und: Jungs, kümmert Euch mal um euren Webauftritt. Der sieht ja furchtbar aus...

comments powered by Disqus

Abendzeitung

Isar zwei Abschalten? Das kostet...

Atom in Dosen

Die Gewinne sind abgeschöpft, jetzt bleiben die Atomkraftwerke eine kostspielige Altlast für die Betreiber.

Die großen Energieriesen sind mit ihrer lustigen Idee, die Kosten für Stillegeung und Rückbau auf den Steuerzahler zu übertragen, bislang gescheitert.

Bislang...

In München kommen auch ohne eine Verstaatlichung der horrenden Kosten der Multis erhebliche Lasten zu. Ist die Stadt doch über die Stadtwerke nach wie vor zu 25% an dem Atomkraftwerk Isar zwei beteiligt.

Schauen wir uns diese Kosten noch einmal etwas genauer an.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z