Wir sind alle von wo

22.12.2016

Es ist schön zu sehen, dass in München trotz Weihnachts-Konsumrausch und Eiseskälte tausende auf die Straße gegangen sind, um erneut ein Zeichen für Frieden, Vielfalt und Toleranz, sowie gegen Rassismus und Engstirnigkeit zu setzen.

Angesichts der lächerlichen Handvoll Rassisten und Nazis, die München im Kielwasser von Pegida regelmäßig heimgesucht haben, rückt die Veranstaltung "Wir sind alle von wo" von Bellevue di Monaco die Relationen wieder ein wenig gerade.

Danke Bellevue, danke Münchner.

comments powered by Disqus

Abendzeitung

Isar zwei Abschalten? Das kostet...

Atom in Dosen

Die Gewinne sind abgeschöpft, jetzt bleiben die Atomkraftwerke eine kostspielige Altlast für die Betreiber.

Die großen Energieriesen sind mit ihrer lustigen Idee, die Kosten für Stillegeung und Rückbau auf den Steuerzahler zu übertragen, bislang gescheitert.

Bislang...

In München kommen auch ohne eine Verstaatlichung der horrenden Kosten der Multis erhebliche Lasten zu. Ist die Stadt doch über die Stadtwerke nach wie vor zu 25% an dem Atomkraftwerk Isar zwei beteiligt.

Schauen wir uns diese Kosten noch einmal etwas genauer an.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z