Warnhinweis

13.05.2017

Ist die Verblödung unserer Gesellschaft schon so weit voran geschritten, das selbst vor Binsenweisheiten gewarnt werden muss?

Es gab eine Zeit, ich kann mich noch daran erinnern, zu der es Eltern klar war, dass sie kleine Kinder nicht mit Plastiktüten alleine lassen dürfen. Das musste ihnen nicht extra gesagt werden.

Niemand ist auf die Idee gekommen, seinen Kopf in eine Tüte zu stecken.

Warnhinweis: Plastiktuete

Kunststoffbeutel nicht über den Kopf ziehen!

Heutzutage stehen allerorten Hinweise auf das Offensichtliche.

Auf dem Feuerzeug, dass Feuer gefährlich sein kann.

Auf Zigarettenschachteln, das Rauchen gefährlich ist.

Auf Kaffeebechern, dass heißer Kaffee auf der Hose ganz blöd, weil heiß, ist.

EMAZ hat ein paar weitere Warnhinweise zusammengetragen, die unbedingt verpflichtend verordnet werden müssen:

Warnhinweis: Wasser

Warnhinweis:
Wasser ist nass. Wasserflecken auf der Hose unangenehm.

Warnhinweis: Radio

Warnhinweis:
Werbefinanziertes Radio beleidigt die Intelligenz.

Warnhinweis: Ei

Warnhinweis:
Vorsicht, zerbrechlich. Eigelb-Flecken lassen sich nur schwer entfernen.

Warnhinweis: Alkohol

Warnhinweis:
Alkohol kann - in größeren Mengen - betrunken machen.

comments powered by Disqus

Abendzeitung

Isar zwei Abschalten? Das kostet...

Atom in Dosen

Die Gewinne sind abgeschöpft, jetzt bleiben die Atomkraftwerke eine kostspielige Altlast für die Betreiber.

Die großen Energieriesen sind mit ihrer lustigen Idee, die Kosten für Stillegeung und Rückbau auf den Steuerzahler zu übertragen, bislang gescheitert.

Bislang...

In München kommen auch ohne eine Verstaatlichung der horrenden Kosten der Multis erhebliche Lasten zu. Ist die Stadt doch über die Stadtwerke nach wie vor zu 25% an dem Atomkraftwerk Isar zwei beteiligt.

Schauen wir uns diese Kosten noch einmal etwas genauer an.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z