V2 - Sixt Reklame

Rakete - Sixt

V2 von Sixt

Geschmacklos oder naiv?

10.11.2013

Mit dem flockigen Spruch „Im All wären wir zwar nicht die Ersten. Aber die Günstigsten.“ und einer Raketenattrape Hat Sixt 2013 am Münchner Flughafen einen aufsehenerregenden Marketinggag gelandet.

Als Vorlage für die Rakete diente ganz augenscheinlich eine V2. Bewusste Provokation oder unbedarfte Geschmacklosigkeit?

Angesichts der kreativen Köpfchen in Sixts Marketingabteilung, die regelmäßig kontrovers diskutierte Kampagnen ins Leben rufen, kann ein gezieltes Brechen von Tabus nicht von der Hand gewiesen werden.

Rakete - Sixt

V2 von Sixt

V2 Rakete

Start einer V2

comments powered by Disqus

Abendzeitung

Isar zwei Abschalten? Das kostet...

Atom in Dosen

Die Gewinne sind abgeschöpft, jetzt bleiben die Atomkraftwerke eine kostspielige Altlast für die Betreiber.

Die großen Energieriesen sind mit ihrer lustigen Idee, die Kosten für Stillegeung und Rückbau auf den Steuerzahler zu übertragen, bislang gescheitert.

Bislang...

In München kommen auch ohne eine Verstaatlichung der horrenden Kosten der Multis erhebliche Lasten zu. Ist die Stadt doch über die Stadtwerke nach wie vor zu 25% an dem Atomkraftwerk Isar zwei beteiligt.

Schauen wir uns diese Kosten noch einmal etwas genauer an.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z