Uran-238, Halbwertzeit: 4,468 Mrd. Jahre

11.04.2012

Nehmen wir mal so zwei Kubikmeter Uran-238 und, weil wir schlaue Kerlchen sind, lagern die bei einem Self-Storage Anbieter in Hamburg ein.

Der berechnet pro Monat 39,- Euro.

Lassen wir uns für garantierte exorbitant lange Lagerzeit einen ordentlichen Rabatt einräumen (unter 50% machen wir's nicht), bleiben 19,- Euro.

Dann können wir uns nach 4,5 Milliarden Jahren noch locker einen Kubikmeter Uran abholen.

Das hätte unsere Kaffeekasse dann mit der läppischen Summe von 1.026.000.000.000,- Euro belastet.

Die 1,5 Millionen für den Castorbehälter würden da kaum weiter ins Gewicht fallen.

Jessas muss ein Atomkraftwerk Rendite abwerfen, dass sich eo.n und Co das so einfach leisten können.

comments powered by Disqus

Abendzeitung

Isar zwei Abschalten? Das kostet...

Atom in Dosen

Die Gewinne sind abgeschöpft, jetzt bleiben die Atomkraftwerke eine kostspielige Altlast für die Betreiber.

Die großen Energieriesen sind mit ihrer lustigen Idee, die Kosten für Stillegeung und Rückbau auf den Steuerzahler zu übertragen, bislang gescheitert.

Bislang...

In München kommen auch ohne eine Verstaatlichung der horrenden Kosten der Multis erhebliche Lasten zu. Ist die Stadt doch über die Stadtwerke nach wie vor zu 25% an dem Atomkraftwerk Isar zwei beteiligt.

Schauen wir uns diese Kosten noch einmal etwas genauer an.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z