MAD und der Nazi

03.05.2017

Das kann ich mir lebhaft vorstellen. Da sitzt also einer vom MAD und ein strammer Nazi und unterhalten sich.

MAD: Sind sie Mitglied bei der NPD oder in der AfD?

Nazi: Sicher nicht bei so einer Luschenkameradschaft.

MAD: Haben sie Kontakt zu einer terroristischen Vereinigung?

Nazi: Selbstverständlich. Die Kameraden vom NSU gingen bei mir ein und aus und ich bin natürlich Mitglied der Freien Kameradschaft XY.

MAD: Wurde gegen sie schon wegen terroristischer oder rassistischer Vergehen ermittelt.

Nazi: Wurde und wird. Körperverletzung, Herbeiführung von Sprengstoffexplosionen und natürlich wegen einiger Propagandadelikte. Leider noch keine rechtskräftige Verurteilung, wie sie meinem Führungszeugnis entnehmen können.

MAD: Bei so viel Aufrichtigkeit und Einsatz für den gesunden Patriotismus sehen wir keine Hinderungsgründe für eine erfolgreiche Offizierslaufbahn. Wir danken für dieses Gespräch.

Nazi: Sieg und Heil.

comments powered by Disqus

Abendzeitung

Isar zwei Abschalten? Das kostet...

Atom in Dosen

Die Gewinne sind abgeschöpft, jetzt bleiben die Atomkraftwerke eine kostspielige Altlast für die Betreiber.

Die großen Energieriesen sind mit ihrer lustigen Idee, die Kosten für Stillegeung und Rückbau auf den Steuerzahler zu übertragen, bislang gescheitert.

Bislang...

In München kommen auch ohne eine Verstaatlichung der horrenden Kosten der Multis erhebliche Lasten zu. Ist die Stadt doch über die Stadtwerke nach wie vor zu 25% an dem Atomkraftwerk Isar zwei beteiligt.

Schauen wir uns diese Kosten noch einmal etwas genauer an.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z